Neue FSB im Teilstudiengang Erziehungswissenschaft

Im Dezember wurden die neuen Fachspezifischen Bestimmungen (FSB) für den Teilstudiengang Erziehungswissenschaft veröffentlicht. Aufgrund dieser kann es zu einigen Problemen in der Studierbarkeit unserer Studiengänge kommen. Solltet ihr von diesen Problematiken betroffen sein, meldet euch bitte umgehend bei uns! – Dies ist z. B. der Fall, wenn ihr im 5. Semester seid, im Sommer eure Bachelorarbeit anmelden möchtet, und noch eine Fachdidaktik belegen müsst.
Mittlerweile kursieren verschiedenste Informationen zu den Änderungen vor allem in Bezug auf die Anmeldung der Bachelorarbeit. Hierbei bestehen jedoch viele Unklarheiten, die nun geklärt werden sollen. Hierfür haben alle Lehramts-Fachschaftsräte eine Stellungnahme verfasst und an den Prüfungsausschuss, das ZPLA und das Dekanat der Erziehungswissenschaft geschickt.
Die Stellungnahme für den FSR Lehramt an allgemeinbildenden Schulen und den FSR Sonderpädagogik findet ihr hier Stellungsnahme_neue FSB Teilstudiengang Erziehungswissenschaft

Das Dekanat hat nun bereits nach einem Termin nächste Woche gefragt, um konkrete weitere Schritte zu besprechen. Hierfür ist es wichtig, von betroffenen Personen zu wissen. Schaut deshalb bitte unbedingt in die unten stehenden Änderungen und prüft, ob für euch konkrete Schwierigkeiten entstehen werden (oder könnten) und meldet euch bei uns.

Die veröffentlichten FSB findet ihr hier (Bachelorarbeit S. 7f): https://www.uni-hamburg.de/campuscenter/studi …

Forderungen!

  1. Die Fachspezifischen Bestimmungen dürfen nicht rückwirkend für alle Bachelor-Studierenden gelten! Diese haben sich bereits zuvor bewusst für ihren gewählten Studienverlauf entschieden.
  2. Den aktuell betroffenen Studierenden muss die Möglichkeit versichert werden, nach Regel studieren zu können!
  3. Die Änderungen in den Fachspezifischen Bestimmungen müssen zurückgenommen werden!

Konkrete Änderungen beziehen sich vor allem auf die Anmeldung zur Bachelorarbeit.

Was heißt das für die Anmeldung der Bachelorarbeit?
a) Lehramt der Primarstufe und Sekundarstufe I
Folgende Module müssen erfolgreich studiert sein:

  • „Grundlagen der Erziehungswissenschaft“;
  • „Fachdidaktisches Grundlagenstudium Mathematik“;
  • „Fachdidaktisches Grundlagenstudium Sprache“;
  • „Einführung in die Fachdidaktik des Unterrichtsfaches A“;
  • „Einführung in die Fachdidaktik des Unterrichtsfaches B“.

Eine Anmeldung zu den Modulprüfungen in den Modulen

  • „Grundlagen der Schulpädagogik: Elementarstufe, Primarstufe und Sekundarstufe I“;
  • „Lernbereich“;
  • „Integriertes Schulpraktikum“

b) Lehramt an Gymnasien
Folgende Module müssen erfolgreich studiert sein:

  • „Grundlagen der Erziehungswissenschaft“;
  • „Einführung in die Fachdidaktik des Unterrichtsfaches A“;
  • „Einführung in die Fachdidaktik des Unterrichtsfaches B“.

Eine Anmeldung zu den Modulprüfungen in den Modulen

  • „Grundlagen der Schulpädagogik: Sekundarstufen I und II“
  • „Integriertes Schulpraktikum“

c) Lehramt an Beruflichen Schulen
Folgende Module müssen erfolgreich studiert sein:

  • „Orientierung im berufs- und wirtschaftspädagogischen Studium“,
  • „Erkundung im berufs- und wirtschaftspädagogischen Praxisfeld“,
  • „Handeln, Lernen, Motivation“
  • „Planung und Gestaltung von Bildungsprozessen in der beruflichen Fachrichtung“.

Eine Anmeldung zu den Modulprüfungen in den Modulen

  • „Strukturen, Probleme und Perspektiven beruflicher Bildung“
  • „Einführung in die Fachdidaktik des Unterrichtsfaches“

d) Lehramt für Sonderpädagogik
Folgende Module müssen erfolgreich studiert sein:

  • „Grundlagen der Erziehungswissenschaft“;
  • „Fachdidaktisches Grundlagenstudium Mathematik“;
  • „Fachdidaktisches Grundlagenstudium Sprache“;
  • „Lernbereich“;
  • „Einführung in die Fachdidaktik des Unterrichtsfaches“;
  • „Behindertenpädagogische Grundlagen für Lernen, Sprache und Verhalten“;
  • „Unterricht bei Beeinträchtigung des Lernens, der Sprache und des Verhaltens“;
  • „Diagnostik und Förderung in den Bereichen Lernen, Sprache und Verhalten“;
  • „Allgemeine Grundlagen der Bildung und Erziehung unter erschwerten Bedingungen“

Die Anmeldung zu den Modulprüfungen in den Modulen

  • „Grundlagen der Schulpädagogik: Elementar-, Primar- und Sekundarstufe I“,
  • „Integriertes Schulpraktikum“
  • „Wahrnehmung, geistige und körperliche Entwicklung“

*zuvor war nur der Nachweis von 120 Leistungspunkten notwendig für die Anmeldung der Bachelorarbeit*

Was bedeutet das?

  • Studium in 6 Semestern ggf. nicht mehr möglich
  • weniger Eigengestaltung im Studienplan
  • mehr Druck bei Prüfungsleistungen und Abgabefristen
  • geringe Anzahl an Fachdidaktiken noch stärker belegt

Wir rufen euch dazu auf, euch dringend schnell bei uns zu melden, wenn ihr konkrete Schwierigkeiten mit den nun beschlossenen FSB habt.

image_pdf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.